Zähne bleichen

Zähne bleichen
@ depositphotos.com / AndreyPopov
Tee, Kaffee und Nikotin verursachen Verfärbungen auf Zähnen.

Gelbe Zähne möchte niemand haben.

Daher habe ich hier einen Ratgeber zusammengestellt, der Möglichkeiten aufzeigt seine Zähne zu bleichen.

Dabei stelle ich Methoden vor, um seine Zähne zu Hause oder beim Zahnarzt aufzuhellen.

Denn weiße Zähne kommen nicht nur beim anderen Geschlecht an, sondern stärken auch das Selbstbewusstsein und verschaffen ein schöneres Lächeln.

Wie weiß werden die Zähne?

Generell werden die Zähne weißer. Wie stark genau sich das Zahn-Bleaching auswirkt, hängt von vielen Faktoren ab. So ist jede Bleaching-Methode unterschiedlich effektiv. Außerdem hängt es davon ab, wie stark die Verfärbungen sind und was die Ursache für die Zahnverfärbungen ist. Erblich bedingt haben einige Menschen von Natur aus weißere Zähne als andere. Ratsam ist es eine Skala mit Farbstufen zu verwenden, um die Entwicklung optisch festhalten zu können.

Bevor die Zähne aufgehellt werden, sollte eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt gemacht werden. Verfärbungen , die durch Beläge oder Zahnstein entstanden sind, werden vorher entfernt. Lasse dir die Zähne vom Zahnarzt untersuchen, um sie beim Bleachen nicht zu schädigen.

Wie lange das strahlende Lächeln hält, ist abhängig von der zukünftigen Zahnpflege. Wichtig ist es pro Jahr eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt machen zu lassen. Bleaching-Produkte aus der Drogerie halten etwa 1 Jahr. Professionelles Bleaching beim Zahnarzt kann die Zähne bis zu 3 Jahre weißer halten. Spätestens dann muss die Anwendung wiederholt werden. Personen, die Rauchen oder Tee/Kaffee trinken stellen grundsätzlich Verfärbungen früher wieder fest.

Zähne bleichen zu Hause

Blend-a-med Whitestrips
Zähne bleichen mit Blend-a-med Whitestrips

Grundsätzlich sind die Methoden zum Zähne bleichen zu Hause nicht so effektiv wie beim Zahnarzt. Dennoch werden zu Hause Zähne sehr oft gebleicht, weil es einfach günstiger und einfacher ist. Auf jeden Fall sollte eine zahnärztliche Voruntersuchung stattfinden. Die Kontrolle des Zahnfleisches ist danach ebenfalls ratsam.

Methoden zum Bleichen zu Hause:

  • Zahnaufhellungsstreifen – Streifen mit Aufhellungsgel: z.B. Blend-a-Med Whitestrips
  • Zahnaufhellungsstift – Stift zum direkten Auftragen auf die Zähne
  • Zahnaufhellung Schiene – angefertigte Schiene für die Zähne

Alle der oben vorgestellten Methoden verwenden ein Mittel bestehend aus Wasserstoffperoxid, um die Zähne aufzuhellen. Sauerstoff-Radikale werden abgespaltet, indem das Bleichmittel in den Zahnschmelz eindringt. Die enthaltenen Farbstoffe verlieren ihre Farbe. Die Konzentration des Bleichmittels variiert bei allen Methoden, ist aber deutlich niedriger als beim professionellen Bleaching beim Zahnarzt. Das ist auch der Grund warum das Bleaching zu Hause deutlich länger dauert.

Zähne bleichen beim Zahnarzt

Zahnverfärbung - Wie weiß werden sie?
@ depositphotos.com / ElaineNadiv

Das professionelle Bleaching beim Zahnarzt hat einige Vorteile. Zum einen schaut sich ein Experte die Zähne an und kann genau beurteilen, ob das Zähne bleichen sinn macht. Die Behandlung selbst ist recht schnell abgeschlossen und schonend für Zähne und Zahnfleisch.

Bei besonders starken Verfärbungen kann es notwendig sein mehrere Sitzungen beim Zahnarzt oder Dentalkosmetiker zu machen. Einen Nachteil hat die Behandlung beim Zahnarzt: Sie ist deutlich teurer als mit den weiter oben aufgeführten Methoden zur Aufhellung der Zähne.

Methoden zur Zahnaufhellung beim Zahnarzt oder Dentalkosmetiker:

  • Home Bleaching – Zahnarzt fertigt eine Bleachingschiene für zu Hause an
  • Power Bleaching – Behandlung beim Zahnarzt bei der Bleichmittel (mit Wasserstoffperoxid) aufgetragen wird
  • Laser Bleaching – Arzt trägt Gel auf und Laser sorgt für Aufhellung
  • Walking Bleach Technik – Bleichmittel wird in den Zahn gegeben (nur geeignet für devitale Zähne)

Zahn-Bleaching: Kosten und Dauer

Was kostet es sich die Zähne weiß zu machen? Das hängt von der Bleaching-Methode ab. Grundsätzlich ist es günstiger zu Hause die Zähne aufzuhellen. Professioneller und schneller geht es beim Zahnarzt. Nachfolgend habe ich eine Tabelle zusammengetragen, die die Kosten des Zahn-Bleachings auflistet.

Methode zum AufhellenDauerKosten
Zahnaufhellungsstreifen:14 Tage30 bis 60 €
Zahnaufhellungsstift:bis zu 20 Tage15 bis 45 €
Zahnaufhellung Schiene:7 bis 14 Tage60 bis 80 €
Home Bleaching:3 bis 8 Nächte300 bis 500 €
Power Bleaching:1 bis 2 Stunden300 bis 500 €
Laser Bleaching:1 Stunde500 € und mehr
Walking Bleach Technik:7 bis 8 Tage60 bis 80 € pro Zahn

Nebenwirkungen beim Zähne aufhellen

Eine weit verbreitete Meinung ist, dass das Bleichmittel schädlich für die Zähne sind. Bei korrekter Anwendung ist die Zahnaufhellung allerdings ungefährlich für die Zähne – so die Aussagen vieler Zahnärzte. Wichtig ist nur das Bleich-Gel möglichst wenig mit dem Zahnfleisch in Verbindung zu bringen. Beim Bleaching werden den Zähnen Mineralien entzogen. Da dies vorübergehend ist und das Mittel selbst oft Wirkstoffe enthält, die eine Remineralisation beschleunigen, ist es für die Zähne nicht bedenklich. Bei einigen Personen kann es zu empfindlichen Zähnen führen. Nach dem Zahn-Bleaching verschwindet das Gefühl wieder.

Wichtig ist es das Bleaching-System gemäß Anleitung anzuwenden. PH-neutrale Bleichmittel greifen Zahnfleisch und Zahnschmelz nicht an.

Gute chemische Bleichmittel sind sogar weniger gefährlich als Hausmittel für weiße Zähne. Oft wird geraten zu Backpulver, Natron, Erdbeere oder Zitronensaft greifen, um Zähne aufzuhellen. Bei Hausmitteln kommt es allerdings zu aufrauenden bzw. schmirgelnden Wirkungen, die Zähne (insbesondere Zahnschmelz) und Zahnfleisch schädigen.

Redaktion

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §6 der Datenschutzerklärung